Volkswagen WS Nutzfahrzeuge WS Audi Logo WS Logo SEAT WS SKODA WS Porsche Logo WS

Sommer-/Winterreifen

snow 933223 1920

Als Bindeglied zwischen Fahrzeug und Fahrbahn beeinflussen die Reifen maßgeblich das Fahrverhalten Ihres Fahrzeuges. Sommerreifen sind für Straßenverhältnisse ohne Schnee ausgelegt. Die Gummimischung der Sommerreifen wird auch bei hohen Temperaturen nicht zu weich und sie nutzen sich auch bei hohen Geschwindigkeiten nur wenig ab.

In Deutschland besteht seit 2010 eine Winterreifenpflicht um den winterlichen Straßenverhältnissen gerecht zu werden und Unfälle zu verhindern. Das Gummigemisch der Winterreifen ist auch bei niedrigen Temperaturen noch ausreichend elastisch, um möglichst guten Halt auch auf winterlichen Straßen zu gewährleisten. Winterreifen haben in der Regel eine vorgeschriebene Laufrichtung, welche bei der Montage unbedingt beachtet werden muss. In der Laufrichtung werden Wasser oder Matsch, die sich vor dem Reifen aufstauen, durch die Profilrillen besser von der Lauffläche weg transportiert als entgegen der Laufrichtung. Anders als bei Sommerreifen ist es bei Winterreifen auch erlaubt, Reifen mit niedrigerem Geschwindigkeitsgrenzen einzusetzen – abweichend von den Angaben des Fahrzeugscheins. In Deutschland ist in diesem Fall ein Aufkleber mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit im Blickfeld des Fahrzeugführers anzubringen. Winterreifen haben bei frühlingshaften und sommerlichen Temperaturen verglichen mit Sommerreifen auf trockener Fahrbahn deutlich schlechtere Fahreigenschaften, z.B. einen längeren Bremsweg.

Wann soll der Reifenwechsel erfolgen?
Die Tage werden kürzer, das Thermometer sinkt zunehmend und bald wird es den ersten Frost in den frühen Morgenstunden geben. Da wird es auch für Ihr Fahrzeug Zeit es rechtzeitig auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten. Hier gibt es die Regel „von O bis O“, sprich von Oktober bis Ostern. Vereinbaren Sie frühzeitig einen Reifenwechseltermin – am besten noch vor dem ersten angekündigten winterlichen Kälteeinbruch, um lange Wartezeiten für Termine zu vermeiden.

Unsere Kundendienstmannschaft steht für Sie bereit und berät Sie auch gerne, wenn Sie neue Reifen benötigen.

zum Kontaktformular

 

Notdienstnummer

Auch im Ernstfall für Sie da!


Über unsere Notdienstnummer erreichen Sie uns auch in dringenden Notfällen schnell und unkompliziert:

Audi Hilfe » 0800 - 28 34 44 533
VW Hilfe » 0800 - 89 73 78 423
Seat Hilfe » 06150 - 18 18 999
Skoda Hilfe » 0800 - 44 24 24 4

Pannen- und Unfallhilfe der Held & Ströhle-Gruppe:
0171 - 87 03 284

* Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.